Mein Legal Tech Jahr 2017- Danke für alles!

Es sind nur noch ein paar Tage vom Jahr übrig und so wird es auch für mich Zeit 2017 rückblickend abzuschließen und einfach mal Danke zu sagen. Danke an all die tollen Menschen, ohne die dieses Jahr mit Sicherheit wesentlich unspektakulärer und einiges bedeutungsloser geworden wäre. Aber eins nach dem anderen:

Der erste Beitrag

Der erste Beitrag erschien am 17.05.17 und da wusste ich noch nicht, was ich damit ins Rollen bringe. Ich habe die Woche davor meine letzte Pflichtklausur und das Ergebnis meiner letzten Hausarbeit zurückbekommen, somit war ich endlich scheinfrei (Yeah!). Ich wusste, dass ich in August die studienabschließende Schwerpunktsklausur noch schreiben würde, aber auch, dass ich die Rolle der Fachschaftssprecherin die nächsten Wochen abgeben werde. Somit wurde eine Menge Zeit frei und ich wollte etwas sinnvolles machen. Ich wollte etwas schaffen, was mich voranbringt aber auch wovon andere profitieren können. Die Errichtung dieser Webseite, der Kauf des Domains,… es war alles für mich ungewöhnlich und extrem spontan und die Wirkung konnte ich damals noch nicht abschätzen. Mein Freund sagte mir nur, dass ich nicht traurig oder enttäuscht sein soll, wenn ich dieses Jahr noch keine Leser haben werde. So habe ich mir erstmal vorgenommen den Blog schön langsam zu starten. Ins Geheim habe ich jedoch darauf gehofft, 1-2 Leser bis zum Ende des Jahres gewinnen zu können. Entgegen unserer Erwartungen hatte der Blog innerhalb der ersten paar Wochen schon bis zu 20 Leser, insgesamt bis heute 4493 Besucher und 19.933 Aufrufe. Eine unfassbare Zahl! und ich danke jedem von Euch da draußen einzeln, dass ihr euch die Zeit genommen habt und nimmt! An der Stelle aber mein besonderer Dank gilt Jan Ginhold. Eine tolle Person, die ohne mich persönlich zu kennen vom ersten Beitrag an mich mit Ratschlägen versorgt und bedingungslos unterstützt hatte! Jan, vielen lieben Dank, ich hoffe, dass wir uns in 2018 endlich persönlich treffen können.

Neuer Job, neue Freunde, Veranstaltungen

So fing alles im Mai an und entwickelte immer weiter, bis ich über den Blog und durch einen Blogbeitrag zum interdisziplinären Projekt Lexalyze meine absolut geniale neue Arbeitsstelle bekommen habe. Ich liebe diesen Job, doch wenn mir jemand jemals gesagt hätte, dass ich an der TU München als HiWi arbeite würde, hätte ich ihn dafür ausgelacht. Somit gilt auch mein besonderer Dank an Florian Matthes, meinem Chef, der so offen und spontan war, mich über Twitter zur Bewerbung einzuladen, sowie meiner tollen Kollegin Elena Scepankova, mit der jede Aufgabe einfach nur super viel Spaß macht.

Doch nicht nur meinen Nebenjob habe ich dem Blog und meinen Lesern zu verdanken! So durfte ich dieses Jahr auf die Konferenz Legal (R)Evolution, über die ich euch auch im Liveticker berichtet habe, vielen Dank für die Einladung an Jochen Brandhoff. Aber auch vielen Dank an Tamay Schimang, der mir nach dem Meetup der Legal Technology & Innovation Gruppe Frankfurt eine Transportmöglichkeit organisierte damit ich nach Hause komme, oder Nico Kuhlmann, der mir immer wieder Tipps und Unterstützung gab, Micha Manuel Bues bei dem ich einen Gastbeitrag schreiben durfte und schließlich aber nicht als letztes Markus Hartung, der mir am Ende des Jahres das besondere Geschenk machte und mir das neu erschienene Buch Legal Tech schenkte. Die wenigsten dieser Personen habe ich bisher persönlich getroffen, eure Offenheit, eure Unterstützung und ihr selbst seid einfach nur der Wahnsinn! Danke, dass ich euch kennen lernen durfte! Vielen Dank auch an Tijen Onaran und allen Widis, die mich in ihr Netzwerk aufnahmen und immer wieder neue Inspirationen lieferten, vielen Dank für die Nominierung für den Digital Female Leader Award 2017!

Das kleine aber feine Team = die Redaktion

Mein besonderer Dank gilt vor allem aber meinem kleinen aber feinen Team, welches sich um den Blog hier gegründet hat. Danke an René Ziegler, der uns regelmäßig Einblicke in die Welt der Informatiker liefert, sowie meinen lieben Freundinnen Gitty Narymany Shandy und Charlotte Seitz, die mir so oft innerhalb ein paar Stunden spontan Korrektur lesen mussten, damit meine wie immer verspätete oder viel zu kurzfristig geschriebene Beiträge noch am Dienstag, also am selben Tag, online gehen können……so viele Menschen könnte ich hier noch auflisten, doch am Ende kann ich mich nur bei allen von Euch und vom tiefsten Herzen bedanken!

Ihr habt mein Jahr 2017 zu etwas Besonderem gemacht und ich bin sehr gespannt, wo die Reise in 2018 hingeht. Für mich heißt es hauptsächlich weiterhin Examensvorbereitung, ich hoffe dennoch auch nächstes Jahr 1 x die Woche  etwas neues und informatives veröffentlichen zu können. So freue ich mich darauf, wenn ihr weiterhin dabei bleibt und eure Wünsche, Kritik oder Anregungen äußert!

Vielen Dank für das Jahr 2017, auf ein neues in 2018! Danke für Alles!

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag
Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.